Bretagne-Tipp

Infos aus erster Hand und Ferienhäuser als Mittelpunkte des Erlebens

Bretagne Restaurants

Essen, Trinken, Spezialitäten

Unter den Restaurants der Bretagne sind die Crêperien die bretonischsten. Diesen regionalen Exportschlager findet man auch gleichermaßen in Paris, Hamburg oder Düsseldorf. Hier werden die aus Buchweizenmehl hergestellten, herzhaft belegten Galettes und ihre süßen Geschwister, die Crêpes aus Weizenmehl, in unzähligen Varianten angeboten und stilecht mit einer Tasse Cidre verspeist. Zubereitet werden die Crêpes auf einer heißen Platte, die auf Bretonisch "Bilig" genannt wird, und der manchmal zu lesende Name "Ar Bilig" einer Crêperie ist nicht als eine ungelenke, an das deutsche Preisbewusstsein appellierende Werbung misszuverstehen.


© 2013 Gästehaus Bretagne Maison Blanche aux Volets Bleus - kulinarische Menus, Kochwerkstatt und Gästezimmer

Häufig stehen in Crêperien auch "Moules-frites" auf der Speisekarte, Miesmuscheln mit Pommes-frites. Diese findet man auch in vielen anderen Restaurants, und manche Lokale haben sich sogar darauf spezialisiert und nennen sich dann "Moulerie". Vermutlich sind diese schwarzen Muscheln, die übrigens häufig ganzjährig auch außerhalb der Monate mit "r" angeboten werden, neben "Steak- oder Entrecôte-frites" die am häufigsten verzehrte Speise in der Bretagne.

Möchte man die für die Gegend absolut authentischen Bretagne-Restaurants kennenlernen, so sollte man mittags Ausschau nach Lokalen halten, vor welchen Kleinlaster, Lieferwagen und Transporter in ungewöhnlich hohen Konzentrationen abgestellt sind. In diesen Lokalen wird sicherlich als vielbesuchter Mittagstisch ein enorm preisgünstiges, schmackhaftes, reichhaltiges und meist traditionelles Menu ouvrier angeboten, mit Vorspeise(n), Hauptgericht, Käse und Nachtisch, bei dem sogar eine trinkenswerte Flasche Rotwein und zum Abschluss ein Kaffee inklusive sind. Eingenommen wird es im Kreise der örtlichen Handwerkerschaft, welche es häufig vorzieht, auswärts zu speisen. So auf den Geschmack gekommen sollten Sie auch nicht versäumen, in Ihrem Urlaub mindestens einmal das ohnehin schon gute Abendessen im Ferienhaus Bretagne ausfallen zu lassen, um in einem guten französischen Restaurant gutes französisches Essen zu erleben. Auch dort empfiehlt es sich oft, aus den angebotenen Speisen ein auf den normalen Appetit abgestimmtes Menu auszuwählen, statt "à la carte" zu essen.

Und dann sind da ja noch die Austern, der Hummer à l´Amoricaine, die Languste, die Jakobsmuscheln, die Meeresfrüchte-Platte mit Taschenkrebsen oder Meeresspinnen, Langustinen, Crevetten, Muscheln und Meeresschnecken, die verschiedensten Fischsorten aus dem Atlantik und dem Süßwasser, die Cotriade, eine Fischsuppe, die sich hinter der Bouillabaisse nicht verstecken muss - in den Restaurants für Meeres-Spezialitäten der Bretagne mag für jeden das Richtige dabei sein. Und wer es süß mag, der wird die Namen Far breton, Gateau breton oder Kouign Amann sicherlich auch nicht so schnell vergessen.

Falls Sie mal in "unserer" Gegend sind, hier sind auch noch ein paar Restaurant-Empfehlungen für die Nordküste zwischen Morlaix und Tréguier.

Eine Speisekarte

Restaurant-Bretagne - Speisekarte

Eine Hilfe

Schlemmerlexikon für Gourmets

Noch eine Hilfe

Französisch kulinarisch

Noch eine Hilfe

Restaurantdolmetscher - französisches Koch- und Küchenwörterbuch