Bretagne-Tipp

Infos aus erster Hand und Ferienhäuser als Mittelpunkte des Erlebens

Der Seeteufel

In der Bretagne entdeckt man ihn bisweilen als Blickfang z.B. auf einem Wochenmarkt. Der im Atlantik z.B. vor der Küste der Bretagne vorkommende Seeteufel (franz.: lotte oder baudroie) ist ein gar schauerlich anzusehendes Tier. Sein bizarres Aussehen, ein breites zahniges Maul mit hervorstehendem Unterkiefer, auf der Kopfoberseite liegende Augen und eine extrem glitschige Haut, lässt an der Berechtigung seines Namens keinen Zweifel aufkommen.

Gegessen werden von diesem eindrucksvollen Fisch das Schwanz-Stück (queue de lotte - hier ein ca. 600 g schweres Exemplar mit einem Teil der für die weitere Zubereitung verwendeten Zutaten)

und die Bäckchen (joues de lotte, hier ohne Abbildung, aber auch immerhin ca. 125 g pro Stück schwer). Das sehr helle, schmackhafte Fleisch des Seeteufels ist nicht nur grätenfrei, sondern auch so außergewöhnlich fest, dass ein Fischbesteck seinen Nutzen verliert!

| Wörterbuch Fische | Wörterbuch Meeresfrüchte |