Bretagne-Tipp

Infos aus erster Hand und Ferienhäuser als Mittelpunkte des Erlebens

Dol-de-Bretagne

Städte, Orte

Toll, wenn man einen solchen Sonnentag erwischt, und das an einem Samstag. Dann ist Markttag in Dol-de-Bretagne, und die Stadt voller Leben und Treiben. Ein guter Anlass hier Station zu machen, wenn man bei der Bretagne-Anreise nahe dem Mont-Saint-Michel von der Nomandie in die Bretagne einfährt und dort die Stadt ohnehin hautnah streift. Oder haben Sie sich vorgenommen, die Sehenswürdigkeiten dieses östlichsten Teils der Bretagne-Nordküste auf einem eigenständigen Ausflug zu erkunden?

Dol-de-Bretagne ist eine der sieben Bischofsstädte der Bretagne, sehenswert sind hier besonders die Bretagne-Stadthäuser aus dem Mittelalter und die gotische Kathedrale Saint-Samson. Aber auch wenn es keine Altersrekorde zu schlagen gilt, sind die Gassen malerisch, und durch diese hier ...

... erreicht man Saint-Samson, die größte und für viele schönste Kathedrale der Bretagne und Ausgangspunkt der Tro Breizh, der im Mittelalter bedeutendsten Wallfahrt der Bretagne.

Gegnüber der Kathedrale gibt das "Cathédraloscope" genannte Museum (das Foto oben ist vom Museumsinnenhof aus aufgenommen) tiefere Einblicke in die Entstehung der vom 13. bis 15. Jh. erbauten Kathedrale.

Oder haben Sie Lust, auf den Spuren von Chateaubriand zu fahren? Schließlich ist diese Gegend die Heimat des bedeutenden Romantikers (vgl. Bretagne Literatur). Aber auch in der Nähe gibt es mit dem Mont-Dol und dem Menhir du Champ Dolent Sehenswürdigkeiten, die einen Abstecher wert sind.