Bretagne-Tipp

Infos aus erster Hand und Ferienhäuser als Mittelpunkte des Erlebens

Bretagne Kultur Fest-Noz

Bretagne Kultur

Auf einem Fest-noz erleben Sie Bretagne-Kultur pur. Da brauchen nur zwei Brüder auf Bretonisch einen Wechselgesang einzustimmen, und Hunderte von Menschen tanzen unter freiem Himmel zu diesen Melodien. Eingehakt, in Kreisen oder Schlangen bewegen sich die Tänzer pro Takt einen kleinen Schritt weiter nach links - und jeder kann sich in diese Tanz-Gemeinschaft einreihen und mitmachen. Selbst ein Pudel im Rucksack hindert nicht an der Teilnahme (siehe Foto). Elementarer als in der Bretagne kann ein Tanzerlebnis nicht sein.

Bretagne-Kultur Fest-Noz

Bretagne-Kultur Fest-Noz: Die Frères Morvan

"Kan-ha-Diskan" heißt der traditionelle, bretonische Wechselgesang, und auch bei anderen Musikformen der Bretagne, die man auf einem Fest-noz (= Nachtfest) hören kann, ist dieses Wechselspiel mit den Wiederholungen eines Themas durch weitere Instrumente tragend. Die bretonische Musik verwendet Musikinstrumente wie Dudelsack, Bombarde und Akkordeon, und auch die Klarinette und die Geige kommen häufig zum Einsatz. Aber selbst modernere Instrumentierungen und Musikstile können mit der traditionellen Musik verflochten sein - und immer wird dazu getanzt! Hier ein kurzer Einblick in den für mitteleuropäische Ohren eher exotisch klingenden Gesang der Frères Morvan. Auf Youtube gibt's natürlich noch viel mehr Fest-Noz-Eindrücke. Einfach mal "Youtuben".

Charakteristisch an den bretonischen Tänzen sind die sich immer wiederholenden rhythmisierten Schrittfolgen, die selbst von Hunderten ineinander eingehakten oder sich an den kleinen Fingern haltenden Tänzern geichzeitig ausgeführt werden und dadurch eine ganz intensive Gruppenstimmung erzeugen. Man sagt, dass mit diesen früher in Holzschuhen getanzten Figuren auch die aus nackter Erde bestehenden Böden in den alten Steinhäusern verdichtet wurden. Und Bernhard Kellermann schildert in seinem auf Ouessant spielenden Roman "Das Meer", wie die Bretonen damals auf einer Hochzeit tanzten: "Ein Dudelsack winselte, und man tanzte. Es war eine Art Schottisch, aber die Hauptsache dabei war, dass man gehörig mit den Holzschuhen stampfte. Das Grandhotel tobte wie das Innere einer großen Trommel, auf die ein Rasender mit Prügeln losschlägt. Ganze Wolken von Staub stiegen von den Dielen auf". Da geht es heute dank modernen Schuhwerks ja doch ruhiger, wenn auch nicht weniger dynamisch zu.

Die 2012 zum Weltkulturerbe ernannten Festoù-noz (Plural von Fest-noz) gehören zu den Besonderheiten der Bretagne-Kultur, sowohl in Bezug auf den traditionellen, keltisch geprägten Musikstil und die dazu gehörenden bretonischen Tänze, als auch in Bezug auf die generationsübergreifende Verankerung in der Gesellschaft. Kinder tanzen ebenso mit wie alte Leute, und selbst Jugendliche im Discoalter sind dabei. Kein Wunder, dass man bei der Beliebtheit dieser Nachtfeste im Bretagne-Urlaub auf Schritt und Tritt über Hinweise auf diese Veranstaltungen stolpert, und oft wird vorher noch ein Essen angeboten. Auch Nicht-Bretonen sind herzlich willkommen, und so mancher Urlauber reiht sich ein. Wenn man Glück hat, so findet sogar ein kleiner Einführungskurs statt, welcher die Grundlagen der Tanzschritte vermittelt. Und dann muss man sich nur noch trauen. Wo? Hier: Fest-noz-Termine Bretagne-weit und viele weitere Informationen.



40 bretonische Tänze mit Audio-CD auf Deutsch



Musik zum Fest-Noz als MP3-Download



Apprenez les Danses Bretonnes Vol. 1 Audio-CD

| Fest Noz | Danses Bretonnes |

Zwei Links zur weiteren Suche auf Amazon