Bretagne-Tipp

Infos aus erster Hand und Ferienhäuser als Mittelpunkte des Erlebens

Das Cap Fréhel

Bereits aus der Ferne erkennt man das weit ins Meer hinausragende Cap Fréhel, welches eines der beeindruckendsten und meistbesuchten Naturdenkmäler der Bretagne ist - eine der großen Bretagne-Sehenswürdigkeiten. Es liegt an der Côte d'Émeraude an der Bretagne-Nordküste.

Der Blick vom Cap Fréhel auf die Klippen der westlichen Nachbarbucht zeigt deutlich die gewaltigen Ausmaße der hier aufgetürmten Steilküste mit ihrer kargen, baumlosen, dem Wind trotzenden Heidelandschaft. Über 70 m ragt das Cap steil aus dem Meer, kein Foto lässt die schwindelerregende Tiefe des Abgrundes und die Weite des Meeres nachempfinden. An klaren Tagen soll man von hier aus im Norden die Insel Jersey und im Westen die Île de Bréhat sehen können. Ob das stimmen kann?

Auf dem Cap steht neben einem alten, kleinen Leuchtturm ein neuer, großer. Etwas zurückgezogen am Parkplatz, aber wer sollte ihm auch die Sicht nehmen? Genießen Sie an klaren Tagen von dort oben die weite Aussicht. Das Cap ist auch ein Vogelschutzgebiet. In den Klippen, und besonders schön zu sehen auf dem in der östlichen Bucht herausragenden Felsen, nisten die verschiedensten Vogelarten. Neben Krähenscharben und Silbermöven sollen laut Wikipedia Lummen, Austernfischer, Herings-, Mantel- und Dreizehenmöwen, Papageitaucher, Eissturmvögel und Kolkraben vorkommen. Der Autor konnte das nicht im Einzelnen überprüfen, aber immerhin Vogelliebhaber bei der Beobachtung und Dokumentation beobachten - und hinter der Bucht auch das Fort-la-Latte, die vielbesuchte, sehenswerte Festung ganz in der Nähe des Caps.