Bretagne-Tipp

Infos aus erster Hand und Ferienhäuser als Mittelpunkte des Erlebens

Bretagne und Corona - aktuelle Zahlen und weitere Infos

Stand: 13.05.2021

Bretagne und Corona

Ein Bretagne-Urlaub ist trotz Corona wieder möglich! Seit dem 3. Mai darf man sich in Frankreich tagsüber wieder frei bewegen und durchs Land reisen. Da die Einreise nach Frankreich EU-Bürgern mit negativem PCR-Test und eidesstattlicher Erklärung gestattet ist, steht einer Bretagne-Reise aktuell nichts mehr im Weg. Die nächtliche Ausgangssperre von 19 bis 6 Uhr und die übrigen Lockdown-Maßnahmen bleiben aber zunächst bestehen.

In den nächsten Wochen plant Frankreich weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen, alle mit bestimmten Auflagen, Notbremsen würden bei drastischen Verschlechterungen der Corona-Lage räumlich begrenzt greifen. Folgende Schritte sind vorgesehen: Ab dem 19. Mai Ausgangssperre 21 - 6 Uhr und Wiedereröffnung von Terrassen zur Bewirtung, nicht-essenziellen Geschäften, kulturellen Einrichtungen und Outdoor-Sportstätten. Ab dem 9. Juni Ausgangssperre 23 - 6 Uhr und Wiedereröffnung der Innenbereiche von Restaurants, Cafés und Sportstätten. Größere Kulturveranstaltungen sollen möglich sein. Ab dem 30. Juni sollen dann die Ausgangsbeschränkungen ganz wegfallen und sich das öffentliche Leben weiter normalisieren.

Trotzdem raten Frankreich und Deutschland zum jetzigen Zeitpunkt noch dringend von touristischen Reisen ab. Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes mit den damit verbundenen Auflagen für die Rückreise gilt auch für die Bretagne. Sollte die Bretagne-Anreise durch weitere Länder führen, so kann man sich beim Auswärtigen Amt über die betreffenden Transit-Bestimmungen informieren.

Frankreich verzeichnet aktuell immer noch hohe Corona-Fallzahlen - Tendenz deutlich fallend. Außerdem ist die Inzidenz der Bretagne seit langer Zeit eine der niedrigsten der Regionen Frankreichs (Inzidenz = Anzahl der positiven Coronatests innerhalb von 7 Tagen pro 100.000 Einwohner). Auf diesem abgelegenen, vom Meer umgebenen Zipfel Frankreichs wird aller Wahrscheinlichkeit nach keine Notbremse die geplanten Lockerungen gefährden. Freuen Sie sich auf Ihren Bretagne-Urlaub in Corona-Zeiten!

Diagramm zum aktuellen Verlauf der Corona-Zahlen Bretagne/Frankreich
Aktueller Verlauf der Corona-Zahlen Bretagne/Frankreich, Datenquelle siehe unten

Corona-Zahlen 13.05.2021

An diesem Tag wurde für Frankreich eine Inzidenz von 174,9 veröffentlicht. Den niedrigsten Wert verzeichnete Korsika, gefolgt von der Region Nouvelle-Aquitaine und der Bretagne, den höchsten die Region Île-de-France, also der Großraum Paris (siehe Karte). Am selben Tag gab das RKI für Deutschland eine Inzidenz von 103,6 bekannt.

Karte mit aktuellen Corona-Zahlen Bretagne Frankreich (Inzidenz aller Regionen)
Aktuelle Corona-Zahlen Bretagne Frankreich (Inzidenz aller Regionen), Vorlage: Sting, Daten: Santé publique France

Offizielle Corona-Infos

A. Corona-Fallzahlen: Santé publique France (Frankreich), Robert-Koch-Institut (Deutschland), bretonische Regionalverwaltung (weitere Details zur Bretagne),

B. Corona-Maßnahmen: die Reisebestimmungen der deutschen Bundesländer, das deutsche Auswärtige Amt oder seine Reise-App Sicher Reisen mit vielen zeitnah aktualisierten Infos zu Auslandsreisen, die Reiseinfos des Gesundheitsministeriums, die französische Regierung, das französische Außenministerium und das französische Innenministerium (inklusive englischer Version).