Bretagne-Tipp

Infos aus erster Hand und Ferienhäuser als Mittelpunkte des Erlebens

Badeorte und Seebäder in der Bretagne

Sie erhalten hier einen Überblick über die Badeorte und Seebäder der Bretagne, geordnet nach den Küstenabschnitten der Nord- und Süd-Bretagne. Die Liste wurde der französischen Wikipedia 2014 entnommen. Sie ist unvollständig und enthält Badeorte/Seebäder, die vom Staat nach bestimmten Kriterien offiziell als solche klassifiziert wurden (" stations balnéaires classées"), aber auch weitere, die eher traditionellerweise als solche gelten. Weiteres finden Sie im Bretagne-Tipp bei den Bretagne-Sehenswürdigkeiten der Nordküste und der Süd-Bretagne.

541 Strände zählt die Bretagne, rundherum gibt es Seebäder und Badeorte

Geordnet ist die Liste nach den Départements und den einzelnen Küstenabschnitten der Bretagne. Sie beginnt im Osten der Nordküste führt die ganze Küste herum bis ans südlichste Ende der Bretagne. Viele kleinere Badeorte mit herrlichen Stränden sind hier nicht genannt. Um Konkreteres zu erfahren, können Sie die einzelnen Départements oder Küstenabschnitte anklicken.

Ille-et-Vilaine und Côtes d'Armor

Smaragdküste (Côte d'Émeraude): Cancale, Saint-Malo, Dinard, Saint-Lunaire, Saint-Briac, Saint-Cast, Sables d'Or les Pins, Pléneuf-Val-André
Côte de Goëlo und Rosa Granitküste (Côte de Granit Rose): Saint-Quay-Portrieux, Perros-Guirec, Trébeurden, Trégastel

Nord-Finistère

Côte des Légendes und Côte d'Iroise: Plouescat, Brignogan-Plages, Le Conquet, Plougonvelin, Camaret-sur-Mer, Morgat, Saint-Nic

Süd-Finistère

Côte de Cornouaille: Douarnenez, Esquibien, Audierne, Bénodet, Loctudy, Fouesnant, Concarneau, Trégunc, Port Manec'h, Le Pouldu

Morbihan

Côte des Mégalithes: Guidel, Larmor-Plage, Belle-Île-en-Mer, Quiberon/Saint-Pierre-Quiberon, Plouharnel, Carnac-Plage, La Trinité-sur-Mer, Saint-Philibert, Locmariaquer, Arzon/Le Crouesty, Sarzeau, Damgan, Pénestin, Vannes

Loire-Atlantique

Côte d'Amour: Piriac-sur-Mer, La Turballe, Le Croisic, Le Pouliguen, La Baule, Pornichet