Bretagne-Tipp

Infos aus erster Hand und Ferienhäuser als Mittelpunkte des Erlebens

Die Monts d'Arrée

Die Monts d'Arrée

Die Höhenzüge der Monts d'Arrée liegen östlich der Halbinsel von Crozon und trennen auf natürliche Weise das Nord- vom Südfinistère. Sie vereinen in ihrer unwirklichen Gebirgslandschaft die höchsten Berge der Bretagne. Vielleicht kommen Sie während Ihres Urlaubs im Bretagne-Ferienhaus dorthin. Beispielsweise, wenn Sie von Morlaix aus einen Ausflug in den Wald von Huelgoat machen oder über Pleyben nach Quimper und Locronan fahren. Diese weite, karge Höhenlandschaft ist für sich genommen schon ein beeindruckendes Erlebnis. Eine Steigerung sind die Ausblicke von den Erhebungen der Monts d'Arrée, allen voran die Panoramen des Mont Saint-Michel de Brasparts und des Roc'h Trévezel.

Der Mont Saint-Michel de Brasparts war der höchste Berg der Bretagne, bis neuere Messungen ihn degradierten. Machen Sie dort unbedingt einen kleinen Zwischenstopp. Nach einem kurzen Aufstieg ist man oben angelangt, nicht gerade Alpenqualität, der "Gipfel" wirkt wie aufgeschüttet, und dennoch: Der rundherum atemberaubende Weitblick wird sicherlich über den Bretagne-Urlaub hinaus noch lange im Gedächtnis bleiben.Bei klarem Wetter kann man bis zur Küste bei Roscoff sehen - das angemessene Panorama für die kleine Kapelle Saint-Michel de Barsparts aus dem Jahre 1672 - ein Stück Bretagne pur. Und sollte man sich fragen, was für eine technische Anlage dort weit entfernt hinter dem See liegt: Man blickt auf das bereits 1985 abgeschaltete einzige Kernkraftwerk in der Bretagne, das Kernkraftwerk Brennilis.

Zwar ohne Kapelle, aber auch hier Aussicht pur: Fühlen Sie sich nicht gestresst, wenn ich Ihnen anrate, auch auf den Roc'h Trévezel zu steigen. Vielleicht kommen Sie beim Wandern durch die Monts d'Arrée ohnehin an ihm vorbei. Die paar Meter Weg sind sogar mit einem Picknick-Korb kein Problem - und der Genuss ist unbeschreiblich.

Die höchsten Berge der Bretagne

Der höchste Berg der Bretagne ist der Roc'h Ruz (385 m). Es folgen der Roc'h Trévezel (384 m), Ménez-Kador (384 m), Roc'h Trédudon (383 m), Mont Saint-Michel de Brasparts (381 m) und noch einige weitere. Alle liegen in den Monts d'Arrée. Mit 330 m ist der Menez-Hom außerhalb dieser Bergkette der höchste Punkt der Bretagne.