Bretagne-Tipp

Infos aus erster Hand und Ferienhäuser als Mittelpunkte des Erlebens

Quimper

Städte, Orte

Quimper, die Hauptstadt des Finistère, ist eine der sieben alten Bischofsstädte der Bretagne, die ehemalige Hauptstadt der historischen Landschaft der Cornouaille und eine touristisch reizvolle Stadt voller Sehenswürdigkeiten. Der schöne, großzügige Platz "Place-St-Corentin" mit seinen einladenden Cafés und dem Rathaus bildet das Zentrum der Stadt. Um ihn herum sammeln sich die drei größten Sehenswürdigkeiten von Quimper: Die gotische Kathedrale St-Corentin, das vielbesuchte Museum der schönen Künste mit Malerei insbesondere der Schule von Pont-Aven und das vielfältige heimatkundliche bretonische Museum des Départements.

Von hier aus lohnt es sich, die altehrwürdige Altstadt von Quimper mit schönen alten Fachwerkhäusern und einladenden Geschäften zu erforschen und auch das kulinarische Angebot der Markthalle zu würdigen.

Ein Stückchen aus der Altstadt hinaus am Ufer des Odet liegen die Ursprünge der Stadt. Hier im Stadtvietel Locmaria mit seiner romanischen Kirche lag die alte römische Siedlung "Aquilonia". Auf dem Wege dorthin warten das Fayencen-Museum und die "Faïenceries H. B. Henriot", in deren Keramikwerkstätten seit über 300 Jahren per Hand gemalt wird.

Oder reizen Sie ein Spaziergang an den Ufern des Odet oder eine Bootsfahrt auf dem Odet zwischen Quimper und Bénodet am Atlantik? Das Flusstal ist malerisch und bietet schöne Aussichten. Oder was halten Sie von echter bretonischer Kleidung? Die renommierte Textilfirma Armor-Lux zeigt in der großen Verkaufshalle direkt an ihrer Fabrik alles, was das bretonische Seemanns- und Fischerherz begehrt - und noch viel mehr. Schön, wenn man diese bretonische Kleidung bereits vor Ort tragen und notfalls sogar waschen kann. In dem einen oder anderen Bretagne-Ferienhaus wird dafür sicherlich das richtige Gerät stehen.