Bretagne-Tipp

Infos aus erster Hand und Ferienhäuser als Mittelpunkte des Erlebens

Der Park von Château de la Roche Jagu

Bretagne Gärten

Malerisch liegt das Bretagne-Schloss Château de la Roche Jagu hoch über dem Trieux, einem weit in das Landesinnnere hineinragenden Meeresarm an der Nordküste der Bretagne. Für sich schon eine der größeren Bretagne-Sehenswürdigkeiten, wird dieses Renaissance-Schloss von einem abwechslungsreichen, eindrucksvollen Park umspielt. Im späten Winter und beginnenden Frühjahr ist die Kamelienallee ein absolutes Muss für die Liebhaber dieser die Bretagne zierende Blütenpracht. Die weiteren zahlreichen Wege im Seitental (→ Lageplan Bild 3) unterhalb des Schlosses reizen durchgehend vom Frühjahr bis zum Herbst zum Genießen und Verweilen. Verträumte Teiche, ein zum Trieux fließender kleiner Bach, verschiedene Wasserläufe und ein altes, ehemals für die Leinenproduktion verwendetes großes Wasserbecken bereichern die mit einigen Aussichtspunkten geschmückte Park-Landschaft. Auch ein ansehnlicher, kleiner Palmengarten profitiert von der geschützten Lage im Seitental des Meeresarmes.

Unten am Ufer des Trieux liegt der Hafen des Schlosses, ein kleiner Anleger mit dem gewichtigen Namen "Port Départemental de la Roche Jagu". Hier legt ein Ausflugsboot des Passeur du Trieux an, mit dem man von Pontrieux oder Lézardrieux aus die ruhigen Gewässer des Trieux befahren kann, beispielsweise mit einem Frühstück oder Picknick und einem Aufenthalt am Schloss.