Bretagne-Tipp

Infos aus erster Hand und Ferienhäuser als Mittelpunkte des Erlebens

Dinard

Städte, Orte

Das "Nizza des Nordens" Dinard liegt an der Mündung der Rance gegenüber von Saint-Malo an der Nordküste der Bretagne. Es ist in erster Linie ein malerisches Seebad. Besonders reizvoll ist der zentrale Hauptstrand des Ortes mit seinen charakteristischen blau-weiß gestreiften Badezelten, gelegen in einer traumhaften Bucht. Edle Villen bilden die Kulisse des Strandes - oder ist es umgekehrt? Auf der die Bucht umrundenden Strandpromenade ist genügend Muße, um alles auf sich wirken zu lassen.

Im 19. Jahrhundert entdeckten wohlhabende Engländer die Reize dieses Abschnitts der Nordküste der Bretagne (vgl. Bretagne Geschichte; speziell: Abwanderung, Künstler und Touristen). Villen und eine geeignete Infrastruktur (incl. Hotels, Tennis- und Golf-Anlagen und einem Casino) entstanden. Sie bieten auch heute noch einem internationalen Publikum den gewünschten Rahmen, ebenso, wie dem alljährlich Ende September hier stattfindenden Festival des britischen Films (→ Veranstaltungen). Nicht umsonst lässt sich Alfred Hitchcock an Dinards zentralem Strand-Zugang von Möven weißeln.