Bretagne-Tipp

Infos aus erster Hand und Ferienhäuser als Mittelpunkte des Erlebens

Die Bretagne Insel Île de Ouessant

Bretagne Inseln

Auf Ouessant endet die Bretagne. Die Insel ist der westlichste Punkt der Bretagne und Frankreichs vor der Atlantikküste, ungeschützt den Unbillen des Wetters und des Meeres ausgesetzt. Hier spielen der viel beachtete, sehenswerte französische Spielfilm "Die Frau des Leuchtturm-Wärters" mit Sandrine Bonnaire und der wenig beachtete, lesenswerte Roman "Das Meer" von Bernhard Kellermann. Und hier gelang Jean Guichard sein berühmtes Foto eines echten Leuchtturmwärters, der gerade in dem Moment vor die Tür tritt, als eine riesiges Welle seinen Leuchtturm einhüllt.

Von all dieser Dramatik ist an diesem herrlichen Sommertag nicht viel zu spüren. Kaum Seegang, eine leichte, erfrischende Brise, nach einer herrlichen Überfahrt mit schönen Ausblicken kann man im Hafen von Ouessant nicht angenehmer empfangen werden. Beim Anblick der langen Schlangen, die sich vor den zwei großen Fahrradverleih-Stationen gebildet haben, könnte man sich fragen, ob man erst einmal in der gegenüber liegenden Crêperie einkehrt.

Wir hatten Glück, selbst nach diesem Andrang waren noch Räder zu mieten, was auch sehr zu empfehlen ist. Die Insel ist mit ihren gut 15 km² einfach zu groß, um sie bei einem Tagesausflug komplett zu Fuß zu erforschen. Es gibt aber auch verschiedene Fahrdienste zwischen der Anlegestelle "Gare Maritime Le Stiff" im Osten der Insel und dem ca. 4 km entfernt liegenden Inselort Lampaul, die auch kommentierte Ausflüge anbieten. Und es sollte auch erwähnt werden, dass die Küstenwanderwege für Fahrräder verboten sind. Außerdem bedeutet Fahrradfahren auf Ouessant, dass zwar nicht alpine, aber durchaus beachtenswerte Steigungen zu meistern sind. Sollte man doch länger auf Ouessant bleiben, so wie die Hauptperson von Kellermanns Roman?

Sehenswürdigkeiten gibt es kaum auf der Insel, auch wenig Badebuchten. Es sind die wilde Landschaft der Insel, die beeindruckenden Steilküsten und natürlich die berühmten Leuchttürme, die die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Besonders reizvoll ist die dem Walten des Atlantiks direkt ausgesetzte, raue und zerfurchte Nordwest-Küste. Und von den Leuchttürmen will vermutlich jeder "La Jument" gesehen haben, wo die beiden eingangs erwähnten Leuchtturmwärter ihren Dienst ableisteten.

Der Archipel von Molène und die Insel Ouessant
Der Archipel von Molène und die Insel Ouessant, Quelle: Wikipedia.

Bleibt zu erwähnen, dass die Bootsfahrt zwischen Le Conquet und der Insel Ouessant 1h15min dauert und über Molène geht. Zwischenaufenthalte sind dort möglich.